Gedankentag


GEDANKENTAG


In mir scheint alles aufgeräumt. Der Lohn harter gedanklicher Arbeit. Eine Aufgabe die von den meisten vernachlässigt wird. In unserer Zeit verliert der Geist, auch der Körper seine Berechtigung beachtet zu werden.

Die Werte haben sich verlagert. Das Monopol liegt in den Händen der Wirtschaft. Nur zum Schein trägt die Krone ein anderer. Geschickt wird mit unseren Sehnsüchten gearbeitet und wissentlich Suchtpotential zum Eigennutz verwendet.

Wie hab ich sie gehasst, diese Schulungen zur psychologischen Verkaufsstrategie. Wie ein Trickbetrüger kam ich mir vor.                                     

Ein guter Mensch - was ist das heute.


Das Volk ist verwirrt, der Jubel längst verstummt. Wie viele Wege müssen noch gegangen werden um frei zu sein. Die Geschichte dokumentiert tiefe Sehnsucht danach.

Aber Eines kann mir keiner nehmen...

die Freiheit der Gedanken.



Am Morgen


Gästebuch



Besucher gesamt:      

Gerade online:     

Nach oben